About The Project

Menschen kommen an, Menschen gehen und hinter jedem Wohnortwechsel stehen Geschichten. Wer fortgeht trifft Entscheidungen, wer ankommt muss es ausbaden: aus Thailand in die Slowakei, von Marrakesch nach Marseille, von Knittelfeld nach Liebenau – nachher ist vieles nicht mehr wie es vorher war.

Mit dem Projekt “Hello and Goodbye” dokumentiert das KUNSTLABOR Graz von uniT auf seiner Reise durch Europa von März 2013 bis Oktober 2015 individuelle Geschichten des Ankommens und Abfahrens. Wir erforschen den öffentlichen und halböffentlichen Raum, interviewen, fotografieren und filmen. Wir recherchieren persönliche Beweggründe für Migration über geografische und soziale Grenzen und machten bisher in vier Ländern Station: in Holland, in der Slowakei, in Frankreich und Österreich spiegelten wir die Ergebnisse unserer Arbeit im Rahmen von Ausstellungen, Walks und Performances zurück in die Öffentlichkeit.


People come, people go – migration is a worldwide phenomenon: people move from one country to another, from rural regions to big cities: from Thailand to Slovakia, from Marrakech to Marseille, from Knittelfeld to Liebenau. Very often these movements have an impact on the social status of people, which means that there is also a movement between the social classes.

„Hello and Goodbye“ is exploring the phenomenon of transitions of social and geographic spaces in different European cities. KUNSTLABOR Graz by uniT has collected stories telling about the circumstances behind the migration of people and their individual experiences.


Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s